Text eingeben

Text eingeben

Sexy Aufstand Reeperbahn 1.0


Am 11.07.2020 fand in der Herbertstraße Hamburg-St. Pauli die erste Demonstration von Prostituierten aus ganz Deutschland mit über 300 Frauen statt. Ziele der Demonstration waren es: die Rechte der Prostituierten und die Öffnung der Bordelle durchzusetzen in Coronazeiten. Das Motto der Demonstration war: „sexy Aufstand Reeperbahn“. Unter diesem Motto wurden weitere Aktionen der Prosituierten organisiert. Die Organisatoren bleiben weiter kreativ und aktiv.

Um diesen besonderen Arbeitskampf der Frauen zu würdigen und die Erinnerung an den ersten sexy Aufstand Reeperbahn langfristig lebendig zu halten, kam die Idee auf ein Kunstwerk zu schaffen mit dem Titel “sexy Aufstand Reeperbahn”.

Die Hälfte eines jeweiligen Verkaufserlöses ist zu Gunsten der Organisation "sexy Aufstand Reeperbahn.



buy this print

Sexy Aufstand Reeperbahn 3.0


In der Herbertstraße brennt noch Licht - die zum Thema "sexy Aufstand Reeperbahn"!

Nach dem erfolgreichem Verkauf des Original Kunstwerkes „sexy Aufstand Reeperbahn“ geht die Kunstserie in die nächste Runde: „sexy Aufstand Reeperbahn 2.0“ und „sexy Aufstand Reeperbahn 3.0“ sind die neusten Werke der Serie, die im Haus Herbertstrasse 20 / 21 erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert werden.


Symbolträchtig „thronen“ die Werke auf den Hockern im Schaufenster, wo sonst die Prostituierten um Freier werben. Es ist überhaupt das erste Mal in der Geschichte der Herbertstrasse, dass eine Kunstausstellung in den Schaufenstern stattfindet. Das aus gutem Grund: 

buy this print

Sexy Aufstand Reeperbahn 2.0


Denn mit der Aktion „in der Herbertstrasse brennt noch Licht“ möchte die Galerie popstreet.shop, gemeinsam mit der Künstelrin Maaike Dirkx die Initiative sexy Aufstand Reeperbahn weiter unterstützen und auf das Schicksal der Prostituierten in Zeiten des Corona-Lockdowns aufmerksam machen.


Selbstverständlich gehen auch weiterhin 50% des jeweiligen Verkaufserlöses an die Initiative sexy Aufstand Reeperbahn, damit diese sich weiter mit kreativen Aktionen für die Rechte der Prostituierten einsetzen kann.

Die Ausstellung ist den ganzen Februar 2021 24 Stunden frei zugänglich, wir empfehlen aber einen Besuch nach Einbruch der Dunkelheit, um die besondere Atmosphäre zu genießen!

buy this print